Dienstag, 4. August 2015

Geheimnisvolle Schokomuffins

Entgegen all meiner wunderbaren Vorsätze ist mein Sonnenschein genauso medienverseucht wie alle anderen. Als wir letzte Woche beim Müller in der Spielwarenabteilung die Geburstagstorten-Deko-Abteilung entdeckt hatten, war´s um ihn geschehen und wir konnten leider nicht gehen, bevor wir nicht  Einiges an Deko-Material für seinen bevorstehenden Geburtstag erstanden hatten. Neben diverser Lightning McQueens hatten es ihm auch dieses Minion-Muffinpapierförmchen plus Deko angetan.
Woher Sonnenschein die Minions tatsächlich kennt weiß ich nicht. Dieses Geheimnis will er mir einfach nicht verraten. Aber dafür hab ich ein Geheimnis, das ich mit euch teile. Nämlich diese hammermäßig leckeren, intensiv schokoladigen Muffins. Das Geheimnis liegt darin, dass sich in ihnen…. pssst, das bleibt unter uns….. Gemüse versteckt. Zucchini nämlich.
Klingt ungewöhnlich und Zucchini-Verächter werden die Nase rümpfen, aber ich verspreche, man schmeckt diese in keinster Weise heraus. Aber wie genial ist das eine extra Portion Gemüse unterzuschummeln? Hehe…. Elterntrickserei der Extraklasse ;)





REZEPT
für 12 Muffins

Zutaten
1,5 Häferl (Tassen) geriebene Zucchini (ca. 1 mittelgroße Zucchini)
1 Häferl Mehl
1 Häferl geriebene Mandeln 
1/2 Häferl Rohrohrzucker, Honig oder Ahornsirup
1/3 Häferl geschmacksneutrales Öl (z.B. Sonnenblumenöl)
1/4 Häferl Wasser
3 El reiner Kakao
2 Tl Backpulver
1 Pr Salz
1 El Essig (z.B. Apfelessig)

Zubereitung
1. Backofen auf 175°C vorheizen.

2. Silikonmuffinformen auf einem Backblech verteilen oder feste Muffinform mit Papiermuffinförmchen auskleiden.

3. Alle trockenen Zutaten in einer Schüssel miteinander vermischen.

4. Alle feuchten Zutaten (bis auf den Essig!) in einer zweiten Schüssel miteinander verrühren.

5. Die feuchten Zutaten unter die trockenen rühren. Essig zufügen und zügig unter den Teig rühren.

6. Mit einem Eisportionierer, einem kleinen Schöpfer oder einem Esslöffel den Teig gleichmäßig auf die Muffinförmchen verteilen, sodass diese bis ca. 1 cm unter den Rand mit Teig gefüllt sind.

7. 20-22 Minuten backen bis ein Hölzstäbchen, das ihr in die Mitte eines Muffins steckt trocken und sauber herauskommt. Klebt noch Teig dran, müssen die Muffins noch ein paar Minuten länger backen.

8. Wenn die Muffins durchgebacken sind lasst ihr diese am Besten in der Form abkühlen.

Dank der Zucchini bleiben die Muffins für bis zu vier Tage schön saftig. Am Besten an einem kühlen, trockenen Ort in einem luftdichten Behälter lagern.

Keine Kommentare:

Kommentar posten