Samstag, 7. November 2015

Video: Kürbis-Hummus


Während ich in England lebte, war Hummus eines meiner Grundnahrungsmittel. Zurück in Wien war die leckere Kichererbsencreme damals nur auf Märkten zu bekommen. Also blieb mir nicht anderes übrig, als selber Hummus zu mixen. Gut, denn anders wäre ich nie auf die vielseitigen Geschmacksmöglichkeiten dieses gesunden Aufstriches gekommen.

Gemeinsam mit der wundervollen Schauspielerin Denise Paraiba Pavlik zeige ich euch heute meinen herbstlichen Kürbis-Hummus. 
REZEPT

Zutaten
300g Hokkaido-, Butternuss- oder Muskatkürbis
1 Tl Chilliflocken
1/2 Tl gemahlene Koriandersamen
1 400g Dose Kichererbsen
Saft 1/2 Zitrone
1 Knoblauchzehe
3 El Tahin
3 El Olivenöl + Extra für den Kürbis
3-5 El Wasser
Salz
Pfeffer

Zubereitung
1. Backofen auf 180°C vorheizen.

2. Kürbis in 5cm große Würfel schneiden und auf einem mit Backpapier ausgelegtem Backblech verteilen.

3. Mit Chiliflocken, gemahlenen Koriandersamen, Salz und Pfeffer kräftig würzen und mit Olivenöl beträufeln.

4. Je nach Kürbis 20-30 Minuten backen, bis die Ecken leicht gebräunt und die Kürbisstücke schön weich sind. Kurz abkühlen lassen.

5. In einer Küchenmaschine abgetropfte und gut abgespülte Kichererbsen gemeinsam mit der geschälten Knoblauchzehe, aus der Schale gelöffelten Kürbis, Tahin, Olivenöl, Zitronensaft, einer kräftigen Prise Salz und Pfeffer fein mixen.
Sollte der Hummus zu dick sein Wasser nach Bedarf zufügen und kurz weitermixen. 
Hummus kosten und ggf. nochmal mit Zitronensaft, Salz und Pfeffer abschmecken.

Keine Kommentare:

Kommentar posten