Dienstag, 14. April 2015

Hafermilch selbstgemacht (vegan, laktosefrei)

Im Jänner hatte ich begonnen unseren Pflanzenmilchbedarf ausschließlich durch selbst gemachte Milchen zu decken. Mittlerweile finde ich das so praktisch, dass ich gar nicht mehr auf Idee kommen würde abgepackte Pflanzenmilch nach Hause zu schleppen.
Zu meinen Favoriten gehört nach wie vor Mandelmilch. (Das Rezept dafür und für Kokosmilch findet ihr hier)
Da diese aber eher aufwändig ist, mache ich meistens Hafermilch. Das ist langfristig einfach günstiger und das Rezept ist auch wunderbar einfach. Zudem ist Hafermilch eine der bekömmlichsten Pflanzenmilchen. Die Datteln, die ich mitmixe um die Milch etwas zu süßen, können auch durch andere Süßungsmittel ersetzt oder ganz weggelassen werden. 


REZEPT
für ca. 700ml Hafermilch

Zutaten
1/2 Häferl (Tasse) Haferflocken
1/2 Häferl Wasser zum Einweichen
2 Häferl Wasser zum Mixen
2-4 Datteln (je nach gewünschter Süße, optional)

Zubereitung
1. Die Haferflocken für mindestens 4 Stunden in 1/2 Häferl Wasser einweichen.

2. Nachdem die Haferflocken das Einweichwasser aufgesogen haben gemeinsam mit 2 Häferl Wasser und den Datteln im Mixer (aka Blender) feinmixen.

3. Die Milch durch ein feines Baumwolltuch (ich verwende eine SAUBERE ;) Stoffwindel, ein Küchentuch tut´s aber auch, oder ihr nehmt einen speziellen Nussmilchbeutel wie z.B diesen) filtern und solange ausdrücken, bis die ganze Milch herausgepresst ist. (Den Rest könnt ihr z.B. in einen Smoothie oder Müsli geben)

4. Dann in ein dicht verschließbares, am besten ausgekochtes Glagefäß (z.B. Flasche oder Einmachglas) füllen und im Kühlschrank aufbewahren. Die Milch hält bei sauberer Handhabung gekühlt gute 4-5 Tage.




Keine Kommentare:

Kommentar posten