Sonntag, 3. Februar 2019

Mandelmilch selbstgemacht - NEUES, verbessertes Rezept! Bonus: Haselnuss- oder Cashewmilch

Nun mache ich doch schon seit einigen Jahren meine Pflanzenmilchen selber und dabei einige Rezepte ausprobiert um diese noch feiner zu machen. 
Mit dieser Variante bin ich jetzt so zufrieden, dass sich daran wohl so schnell nichts mehr änder wird.
Ohne lang um den heißen Brei herumzureden, geht´s nun gleich weiter zum Rezept.

REZEPT
ergibt ca. 800ml Mandelmilch

Zutaten
100g Mandeln (mit oder ohne Haut, nach eigenem Geschmack)
3 Datteln
ca. 250ml frisches Wasser
1 Liter abgekochtes, abgekühltes Wasser

Zubereitung

  1. Mandeln und Datteln in einer Schüssel mit ausreichend Wasser bedeckt mindestens 2 Stunden (besser über Nacht) einweichen.
  2. Mandeln und Datteln durch ein Sieb abgießen.
  3. Mandeln, Datteln und 1 Liter abgekochtes und abgekühltes Wasser im Standmixer mixen (die Dauer hängt von der Kraft des Mixers ab, daher am Besten in der Bedienungsanleitung nachsehen!).
  4. Die Milch durch ein über eine großes Sieb gelegte (saubere ;) ) Stoffwindel (man kann auch ein Nussmilchtuch verwenden, halte ich aber für unnötig) gießen und mit viel Gefühl die ganze Milch auswringen.
  5. Mit Hilfe eines Trichters die Milch in eine saubere, sterilisierte Glasflasche füllen und ganz auskühlen lassen, bevor sie in den Kühlschrank wandert.

Im Kühlschrank in einer gutschließenden Flasche 4-5 Tage haltbar.

Variation:
die gleiche Menge Mandeln durch Haselnüsse oder Cashews ersetzen und schon habt ihr Haselnuss- bzw. Cashewmilch.

TIPPS

  • Wer´s besonders fein mag, eine Messerspitze Vanillepulver dazu verwandelt diese Nussmilchen in eine feine Vanille-Nussmilch
  • Die übriggebliebene Meische vermixen wir teilweise in Smoothies, rühren sie unter Porridges oder ich mische sie in Teige von Kuchen. Manchmal landet sie sogar in Cremesuppen. Bis zum Gebrauch in einem gut schließenden Glas im Kühlschrank aufbewahren.

Keine Kommentare:

Kommentar posten