Donnerstag, 21. Mai 2015

Gebratener Eierreis (vegetarisch)

Das perfekte Gericht um Reste von Reis und Gemüse geschmacklich nochmal auf Hochtouren zu bringen ist dieser gebratene Eierreis. Die Zubereitung dauert weniger als 10 Minuten und ihr könnt dazugeben oder weglassen, was ihr wollt. Das Rezept ist so vielfältig abwandelbar, dass sich damit alleine ein ganzer Blog füllen ließe. 
Betrachtet also das angeführte Gemüse im Rezept wirklich nur als Vorschlag. Bei uns ist das auch jedes Mal anders. Je nachdem was gerade im Kühlschrank darauf wartet endlich gegessen zu werden.
La familia liebt das Gericht auch mit Hirse, Quinoa oder alles gemischt. Ich verwende wirklich immer das, was noch von meiner Vorratskoch-Aktion vom Sonntag übrig ist.
Ihr könnt natürlich auch Fleischreste, Schinken, Garnelen oder Tofu dazugeben. Laßt eurer Phantasie freien Lauf. 
So einfach kann eine leckere, gesunde, günstige Mahlzeit gezaubert werden.


Wenn ihr mehr Varianten von gebratenem Reis von mir sehen wollt, hinterlasst mir doch bitte einen Kommentar im Anschluss an diesen Artikel. Ich freue mich auf eure Anregungen!

REZEPT
4 Portionen

Zutaten
1 El Öl (z.B. Sonnenblumen oder Rapsöl)
2 Eier
1 Knoblauchzehe
1 daumengroßes Stück Ingwer
1 Frühlingszwiebel
2 Karotten
1 Kohlrabi
1 Hand voll Spinat (frisch oder gefroren)
1 Hand voll Erbsen (frisch oder gefroren)
1 El Sojasauce
1 Tl Sesamöl
2 Häferl gekochte Reis (ich habe hier Vollkornreis verwendet)
1 El gerösteter Sesam

Zubereitung
1. Karotten und Kohlrabi in feine Streifen schneiden. Das Weiße vom Frühlingszwiebel in dünne Ringe schneiden, das Grüne in etwa 3mm breite Ringe schneiden und beiseite legen.

2. Knoblauch und Ingwer feinhacken.

3. In Pfanne oder Wok 1/2 El Öl erhitzen.

4. Die verquirlten Eier in der Pfanne unter Rühren auf kleiner Hitze zu Rührei/Eierspeis braten. Sobald die Eier gestockt und durchgebraten sind aus der Pfanne nehmen und beiseite stellen.

5. Pfanne reinigen, 1/2 El Öl erhitzen und zunächst Ingwer und Knoblauch 2-3 Minuten anschwitzen und dann Karotten, Kohlrabi und das Weiße vom Frühlingszwiebel zufügen und auf kleiner bis mittlerer Hitze 3-4 Minuten unter Rühren weiterbraten bis das Gemüse weich, aber noch bißfest ist.

6. Gekochten Reis, Spinat und Erbsen zufügen und 1-2 Minute unter Rühren weiterbraten bis alles gut durchgewärmt sind.

7. Sesamöl und Sojasauce zufügen. Umrühren.

8. Eier zufügen und vorsichtig unterheben. 

9. Mit geröstetem Sesam und Frühlingszwiebelgrün bestreut servieren.



Kommentare:

  1. Die meisten Menschen verbinden gebratenen Reis mit China, aber Tatsache ist, dass es eine Vielzahl von gebratenen Reisrezepten auch in anderen Teilen Asiens gibt. Ich dachte, ich könnte euch heute zwei vorstellen, da sie ziemlich lecker sind und meine chinesische Frau sie regelmäßig neben ihrem klassischen Eier gebratenen Reis zubereitet. Lass uns einen Blick darauf werfen. Als ich auf Google suchte, finde ich diese https://bestefriteusetest.de/kochwerk/ sehr gute Website für das beste Kochgeschirr. Wenn Sie möchten, können Sie diese Seite besuchen.

    AntwortenLöschen