Montag, 18. Mai 2015

Erdnussbutter und Erdnussmus


Nie hätte ich gedacht, dass selbst gemachte Erdnussbutter sooooo lecker sein kann. Auch wenn ich's selber sage, aber meine Erdnussbutter ist ein absoluter Traum. Jeder der Erdnüsse und Erdnussbutter mag, sollte sie unbedingt mal ausprobieren :)

Wie schon beim Nutella habe ich auch bei Erdnussbutter bis jetzt keine im Handel erhältliche gefunden, die ohne Palmöl auskommt, welches ich so konsequent wie möglich vermeide. Steht Palmöl in der Ingredenzienliste, wird das Produkt von mir nicht gekauft. Egal wie sehr ich es gerade wollen würde.
So werde ich dann aber auch oft dazu inspiriert meine eigenen Versionen von diesen Produkten selber zu machen. 

Der Unterschied zwischen Erdnussmus und Erdnussbutter ist, dass das Mus nur aus feinst gemixten Erdnüssen besteht, während bei der Erdnussbutter noch ein paar Zutaten zur Geschmacksabrundung dazukommen. In den Bio-Versionen sind das meist Zucker oder Rohrohrzucker, Salz und leider eben auch Palmöl. Bei den weniger natürlich gehaltenen sind dann auch noch lustige E-Nummern mit drinnen.



Erdnussmus mache ich schon lange selber. An der Erdnussbutter habe ich nun eine Zeit lang herumexperimentiert bis ich wirklich zufrieden war.
Meine Erdnussbutter kommt vollkommen ohne Palmöl aus und den Zucker habe ich durch Datteln ersetzt, die zwar mit viel Fruchtzucker, aber auch mit einer Menge Ballaststoffen und Eisen daher kommen, womit Zucker keinesfalls mithalten kann. Statt dem Palmöl verwende ich ein wenig unraffiniertes Kokosöl, das innerlich wie äußerlich angewendet soviele gesundheitliche Vorteile bietet, dass sich dieses Öl mittlerweile in die Hall of Fame der Superfoods miteinreihen konnte. 

Bei den Erdnüssen empfehle ich die in der Schale zu kaufen und selber zu schälen. Das ist zwar mehr Arbeit aber ergibt ein um Welten besseres Geschmackserlebnis. Sollten diese nicht geröstet sein (was sehr ungewöhnlich ist) dann röstet die Erdnüsse noch 5 Minuten bei 180°C im Backrohr und lasst sie gut auskühlen, bevor ihr sie weiterverarbeitet.


REZEPTE

ERDNUSSMUS
für ein Glas

Zutaten
2 Häferl Erdnüsse (geschält und geröstet)

Zubereitung
1. Erdnüsse in der Küchenmaschine solange mixen bis eine feine Creme entstanden ist. Dabei immer wieder stoppen um die Seiten des Mixbehälters abzukratzen und abgesetzte Nüsse vom Boden zu lösen.

2. In ein ausgekochtes, trockenes Glas füllen und verschließen. 

Das Erdnussmus hält kühl und trocken gelagert bis zu 6 Monate.



ERDNUSSBUTTER
für ein Glas

Zutaten
2 Häferl Erdnüsse
6 eingeweichte Datteln
1 El Kokosöl
1 Pr Salz

Zubereitung
1. Erdnüsse in der Küchenmaschine solange mixen bis eine feine Creme entstanden ist. Dabei immer wieder stoppen um die Seiten des Mixbehälters abzukratzen und abgesetzte Nüsse vom Boden zu lösen.

2. Datteln, Kokosöl und Salz zufügen und solange weitermixen, bis auch die Datteln fein cremig sind und eine homogene Masse entstanden ist.

3. In ein ausgekochtes, trockenes Glas füllen und verschließen. 

Die Erdnussbutter hält kühl und trocken gelagert bis zu 3 Monate.

Keine Kommentare:

Kommentar posten