Montag, 29. Juni 2015

Sandorn-Marillen-Smoothie

Obwohl ich Sandornsaft oft zu Hause habe, bin ich erst vor Kurzem auf die Idee gekommen, diesen auch mal in einen Smoothie reinzugeben. Der saure Saft passt ausgesprochen gut zu Marillen!
Als Ausgleich zur Säure habe ich ein paar Datteln dazugegeben, sowie Zimt und Kurkuma. Der passt farblich hervorragend dazu, ist aber vor allem wegen seiner beinahe unschlagbaren gesundheitlichen Vorteile (Kurkuma hat u.a. eine stark antioxidative Wirkung und wird oft bei Entzündungen eingesetzt) ohnehin schon in fast jedem meiner Smoothies drinnen.

Sandorn-Beeren sind wahre Vitaminbomben und enthalten bis zu zehnmal mehr Vitamin C als Zitronen. Zudem finden sich darin eine Fülle an B-, E- und A- Vitaminen. Unter anderem enthalten sie auch Vitamin B12, welches sonst überwiegend in Fleisch enthalten ist, und daher kann Sandorn eine gute Quelle für dieses Vitamin für Vegetarier und Veganer darstellen. Außerdem enthalten die Beeren noch Magnesium, Eisen, Kalzium und Mangan. 

Sandorn ist ein heimischer, robuster Busch dessen Beeren von August bis Dezember erntbar sind. Macht sich auch sehr hübsch im Garten - wenn ich einen eigenen hätte, dann würde ich ihn auf jeden Fall anpflanzen :)

Vorschläge für Bezugsquellen findet ihr HIER.



REZEPT
für 1 großes Glas

Zutaten
1/2 Banane 
4 reife Marillen
3 El Sandornsaft
150ml Wasser
2-4 Datteln
1El Chia- oder Leinsamen
1Msp Zimt
1Msp Kurkuma

Zubereitung
Alle Zutaten mit dem Pürierstab oder in einem Standmixer fein mixen.




Keine Kommentare:

Kommentar posten