Donnerstag, 23. Juli 2015

Brot ohne Kneten: Walnussbrot

So, es wird mal wieder Zeit für ein weiteres Rezept aus der Reihe "Brot ohne Kneten". Die ideale Zubereitungsart für alle die selbstgebackenes Brot lieben, denen aber Kneten viel zu mühsam ist. Man kann im Prinzip nichts falsch machen mit dem Rezept, solange man sich daran hält ;)
Heute gibt´s ein Walnussbrot. Flaumig weich innen, außen schön knusprig und dazwischen knackige Walnüsse. Ein Fest für alle, die richtig gutes Brot zu schätzen wissen.


Ein weiteres "Brot ohne Kneten"-Rezept findet ihr HIER.

REZEPT

Zutaten
3 Häferl (Tassen) Vollkornmehl
1,5 gestrichene Tl Salz
1/4 Tl Trockengerm (Trockenhefe)
3/4 Häferl Walnüsse in etwa 1cm große Stücke zerbrochen
1 1/3- 1 1/2 Häferl Wasser
1 El Öl

Zubereitung
1. Mehl, Salz, Nüsse und Trockengerm in eine Schüssel geben. Zunächst 1 1/3 Häferl Wasser zufügen und mit einem Kochlöffel verrühren. Bei Bedarf etwas mehr Wasser dazugeben und solange rühren, bis sich alles gut vermischt hat.

2. Den Teig mit einem Küchentuch oder passendem Deckel abdecken und 12-18 Stunden gehen lassen.

3. Eine Kasten- oder Brotform gut ausmehlen.

4. Teig in die Form füllen und die Oberfläche mit etwas Mehl bestreuen.

5. Mit 3 Schichten Alufolie abdecken. Die Aluschicht, die mit dem Teig in Berührung kommt mit etwas Öl einstreichen. Wenn ihr eine Brotbackform mit Deckel habt, verwendet statt der Folie den Deckel!

6. Den Teig nun nochmal 1-1,5 Stunden gehen lassen.

7. Backofen auf 250°C vorheizen.

8. Das Brot zunächst 5 Minuten bei 250°C backen.

9. Dann den Herd auf 230°C herunterschalten und 30 Minuten weiterbacken.

10. Folie vom Brot nehmen und noch 20 Minuten goldbraun fertigbacken.

Sehr, sehr lecker ist das Brot mit selbstgemachter Marmelade oder natürlich auch Nutella 


Keine Kommentare:

Kommentar posten