Samstag, 17. Oktober 2015

Video: gesundes Schoko-Maroni-Mus


Okay, ich weiß es ist etwas früh ein Video für Weihnachten zu posten. Ich denke aber tatsächlich bereits darüber nach, woraus das heurige 5-Gänge-Menü am heiligen Abend bestehen wird. Ich liiiiiiiebe Weihnachten und noch mehr liiiiiiiiiiiiiebe ich Nachspeisen, daher ist mir dieser Gang jedes Jahr am Wichtigsten. Und da ich Nachspeisen so sehr liebe, gibt es auch mindestens drei verschiedene davon.

Heuer wird eine davon dieses Schoko-Maroni-Mus sein. Für mich die ultimativ festliche Kombination.
Als Basis verwende ich wie für mein Mousse au chocolat und mein Schoko-Haselnuss-Mus Avocados, was es auch für Kleinkinder und Schwangere, die keine rohen oder unterkochten Eier essen sollten, geeignet macht. Das Mus ist in jedem Fall auch eine gesündere Version eines klassischen Schoko-Muses und wesentlich einfacher gezaubert.

Bei der Zubereitung des Schokomuses hat mir mein Schauspielkollege Tony Matzl geholfen.
Weitere Infos über ihn findet ihr HIER

Woraus mein Nachspeisenmenü letztes Jahr zu Weihnachten bestanden hat findet ihr HIER.

Das Video zum Schoko-Maroni-Mus könnt ihr auch direkt auf Youtube ansehen. Wenn es euch gefällt, gebt mir doch bitte ein "Gefällt mir" :)
Wenn ihr noch mehr Videos von mir sehen wollt, dann abonniert bitte meinen Kanal auf Youtube wo ihr jeden Samstag ein neues Video auf Deutsch und auf Englisch findet. 
Schreibt mir doch auch, welche Rezepte ihr besonders gerne sehen wollt!

Ich freue mich auch eure Versionen meiner Rezepte zu sehen. Postet ein Foto mit #peacejoyandeggcake auf Instagram, damit ich eure Kreationen auch sehen kann :)


REZEPT
für 3 Portionen

Zutaten
1 Avocado
1/2 Häferl (Tasse) geschälte und gekochte Maroni
3-4 El Ahornsirup
1 El geschmolzenes Kokosöl
1 El reines Kakaopulver
1 Pr Salz

Zubereitung
1. Avocado mit Maroni, Ahornsirup, geschmolzenem Kokosöl, Kakaopulver und Salz in der Küchenmaschine oder mit dem Pürierstab feincremig mixen. Zwischendurch die Maschine abstoppen um die Seiten mit einem Spatel abzuschaben, sodass die Creme wirklich homogen fein gemixt wird.

2. In Dessertgläser füllen und mindestens 2 Stunden oder über Nacht im Kühlschrank ziehen lassen.


Keine Kommentare:

Kommentar posten