Donnerstag, 22. Oktober 2015

Energiewürfel alla Snickers

Jedes Jahr, wenn es überall säckeweise Erdnüsse (die in der Schale) zu kaufen gibt erleide ich einen schweren Rückfall meiner Erdnusssucht. Da kann es schon mal vorkommen, dass ich eine ganze Mahlzeit durch eine entsprechend beeindruckende Menge an frisch geschälten Erdnüsse ersetze.



Während ich also genussvoll eine Erdnuss nach der anderen, begleitet von diesem knackenden Geräusch, das beim Öffnen der Schale entsteht, aus ebendieser befreie, kommt mir die Idee für ein neues Rezept, das mich im Geschmack ganz stark an Snickers erinnert, weshalb ich mir auch die Freiheit für den Titel genommen habe ;) 
Auch wenn ich gar nicht versucht habe optisch an den typischen Snickersriegel heranzukommen sind doch alle Hauptkomponenten, wenn auch in weit gesünderer Form, darin enthalten:
Erdnüsse, Karamell (Datteln gelten als das von der Natur geschenkte Karamell) und Schokolade.
Wie schon meine Energiekugeln alla Ferrero Rocher haben diese Würfel ganz großes Süchtigmachpotenzial.





Zum drüberstreuen verwende ich am Liebsten oben erwähnte frisch geschälten, gerösteten Erdnüsse. Wer den Kontrast von süß und salzig liebt kann aber auch gesalzene Erdnüsse verwenden.


Vorschläge für Bezugsquellen der Zutaten findet ihr HIER.

REZEPT
für 12 Würfel

Zutaten
1 Häferl Datteln
1 Häferl Haferflocken
3 großzügige El Erdnussmus, gekauft oder selbstgemacht
2 El Kokosöl
1 El Ahornsirup
1 El Kakaopulver
1 Pr Vanillepulver
2 El geröstete, ungesalzene Erdnüsse (nach Geschmack können auch die gesalzenen verwendet werden)

Zubereitung
1. Datteln mit ausreichend Wasser bedecken und mindestens eine Stunde aufquellen lassen.

2. Anschließend die Datteln durch ein Sieb abgießen. Dabei das Einweichwasser auffangen!

3. In einer Küchenmaschine Datteln, Haferflocken und Erdnussmus solange mixen bis alles fein zerkleinert ist. Je nach Konsistenz bis zu 1/4 Häferl Einweichwasser zufügen und solange weitermixen, bis ein fester Teig entstanden ist.

4. Eine rechteckige Form (z.B. kleine Auflaufform oder 1 Liter Eisbehälter) mit Frischhaltefolie auskleiden und darin den Teig mit einem Kuchenspatel oder mit den Fingern gleichmäßig verteilen und flachdrücken. Mit Folie abdecken und für 30 Minuten im Tiefkühlfach festwerden lassen.

5. Erdnüsse ggf schälen, in einenTiefkühlbeutel füllen und gefühlvoll mit dem Nudelwalker (Nudelholz) auf sie einschlagen, bis sie grob zerkleinert sind.

6. Kokosöl über einem Wasserbad schmelzen.

7. Ahornsirup zufügen und gut verrühren.

8. Kakaopulver und Vanillepulver zufügen und solange miteinander verrühren, bis eine homogene, glänzende Schokomasse entstanden ist.

9. Den "Kuchen" aus dem Tiefkühlfach holen und die Schokolade gleichmäßig und zügig darüber verteilen. Mit Erdnussstückchen bestreuen und für weitere 30 Minuten ins Tiefkühlfach.

10. Sobald die Schokolade fest ist das großen Energierechteck in Würfel von 3x3cm schneiden. 
Tipp: Das Messer kurz in heißes Wasser tauchen und gut abtrocknen. Die Wärme hilft dabei die Schokolade bruchfrei zu schneiden.

In einem luftdichten Behälter im Kühlschrank gelagert halten die Würfel etwa 10 Tage. Tiefgefroren bis zu 3 Monate.

Keine Kommentare:

Kommentar posten