Donnerstag, 4. September 2014

Unpackbar leckere Schoko-Erdnuss-Schälchen ((roh-)vegan, milch-und zuckerfrei)


Nachdem die Schokopralinen von letzter Woche schon so ein Hammer waren und ich seither bei gekaufter Schokolade nur noch die Nase rümpfe, bekam ich bald wieder ein unbändigbares Bedürfnis ein weiteres sonnenscheintaugliches Schokoladenrezept auszuprobieren. Dabei wurde ich wieder von Laura Miller inspiriert.


Ich bin in meiner Mission leckere (raffiniert-)zucker- und milchfreie Rezepte zu finden, die es uns, solange wir auf Spezialdiät sind, an nichts fehlen lassen, über viele vegane Rezepte gestolpert. Einige davon, vor allem von der Raw-Vegan-Fraktion sind mir eindeutig zu extrem. Über Laura gestolpert zu sein ist für mich ein wahrer Glücksfall. Sie konzentriert sich auf Geschmack und Inhaltswert und betont auch, dass sie alles extreme für ungesund hält. Sprich in der Balance liegt die Krux.
Ganz deiner Meinung, liebe Laura :)



Sie verwendet in dem Rezept Mandelmus, ich habe mich diesmal für Erdnussmus entschieden.
Es ist sicher auch lecker mit Erdnussbutter oder anderen Nussmusen (ach, welch Vielfalt hier noch auf mich wartet…. ), bei Erdnussbutter stört mich aber das Palmöl und leider habe ich noch keine ohne gefunden. Das reine Erdnussmus finde ich aber mittlerweile ohnehin leckerer. Vermutlich hat sich mein Geschmacksinn einfach mittlerweile der Purheit angefreundet.

Nun aber zum... 

Rezept:
Für ca. 15 Schokoschälchen

Zutaten:
1/2 Tasse (aka Häferl) Kakaopulver (reines, kein Trinkkakao)
1/2 Tasse Ahornsirup oder Agavendicksaft (ich bevorzuge in dem Fall Ahornsirup)
1/3 Tasse Kokosöl, nativ (über Wasserbad geschmolzen)
Erdnussmus oder Mandelmus oder Haselnussmus oder ein anderes Nussmus nach Geschmack.
Für die ganz Mutigen:
grobes Meersalz zum drüberstreuen

Außerdem:
Mini-Muffin-Papierförmchen

Methode:
1. Ahornsirup, Kakao und Kokosöl im Mixer für ein paar Sekunden mixen bis eine homogene Sauce entstanden ist.


2. Je ein Teelöffel von dieser Sauce in ein Papierförmchen und schwenken damit ein ca 1cm hoher Rand entsteht.


3. Nun darf die Schokolade sich im Gefrierschrank für ca. 5 Minuten ausruhen um fest zu werden.


4. Auf der festen Schokolade wird je ein halber Teelöffel Erdnussmus (oder anderes Nussmus) verteilt. Einfach draufklecksen, bloss nicht verstreichen!


5. Dann noch ca 1,5 Teelöffel Schokolade darauf verteilen, sodass das Nussmus abgedeckt ist (ev. noch eine kleine Prise Meersalz darüber - klingt vielleicht seltsam, ist aber sehr lecker in der Kombination) und für weitere 10-15 Minuten in den Gefrierschrank. 

6. Danach sind die Schälchen fest genug, dass man sie ganz einfach aus dem Papierformchen lösen kann.


Himmlisch und sehr ausgiebig ;)

Ich wünsche euch gutes Gelingen und eine genussvolle Zeit!


Keine Kommentare:

Kommentar posten