Samstag, 29. November 2014

Guten Freunden gibt man… Lavendelkaramell

Ich liebe Lavendel. Sowohl die Farben, den Duft, wie auch den Geschmack. Ein Standard-Gericht meines fünf Gänge Weihnachtsmenüs ist mein Lavendelsorbet, welches ich zu einem späteren Zeitpunkt noch posten werde :)

Heuer gibt es von mir zu Weihnachten (und allen Feste die drum herum fallen was in meiner Familie jede Menge Geburtstage sind) ausschließlich Selbstgemachtes. 
Ein ganz besonderes Geschenk sind Lavendelkaramellen. Das Rezept habe ich von Cupcake Jemma. Hier ihre ausführliches Anleitungsvideo. (Weiter unten findet ihr meine deutsche Übersetzung dazu.)



Generell ist es bei der Herstellung von Karamell ratsam, Kinder den Tag mit Oma verbringen zu lassen und die Haustiere sicher weggesperrt zu haben. Karamell ist in der Herstellung eine sehr heiße Sache. Daher auch auf keinen Fall zwischendurch der Versuchung nachgeben zu kosten!!!!

REZEPT

Zutaten
3/4 Häferl/Tasse Schlagobers 
2 Esslöffel getrocknete Lavendelblüten
1 Prise Salz
1 Häferl Zucker (ich habe braunen Demarera Zucker verwendet)
1/2 Häferl Goldsirup (z.B. bei DM erhältlich)
60g Butter

Ganz wichtig: ein Zuckerthermometer!

Zubereitung
1. Obers in einen Topf füllen, Lavendelblüten und eine Prise Salz dazu und einmal kurz leicht aufkochen. Dabei immer wieder umrühren.

2. Den Topf vom Herd nehmen, noch ein paar Mal umrühren und dann das Obers durch ein Sieb in eine Schüssel gießen, die man danach abdeckt (damit das Obers warm bleibt).

3. Zucker und Goldsirup in einen sauberen, trockenen Topf geben und auf niedriger Hitze den Zucker langsam schmelzen lassen. Dabei ab und zu den Topf leicht hin- und herbewegen, aber nicht umrühren, da sonst das Karamell kristallisiert.

4. Sobald das Karamell eine dunkle Bernsteinfarbe angenommen und eine Temperatur von 155°C erreicht hat, das Obers zufügen. Dabei kräftig rühren.

5. Nochmal auf 155°C erhitzen, vom Herd nehmen und dann die kleingeschnittene Butter unterrühren.

6. Das Karamell in eine mit Öl eingepinselte Alufolie ausgelegte Form leeren und mindestens eine Stunde festwerden lassen.

7. Sobald das Karamell fest is aus der Form nehmen und in kleine Stücke schneiden. Wer mag kann sie noch in Butterbrotpapier einwickeln, sodass sie aussehen wie Bonbons/Zuckerl.

Yummi!

Keine Kommentare:

Kommentar posten