Dienstag, 25. November 2014

Mmmmmm…Maronicreme (vegan, laktosefrei, ohne Zucker)

Passend zum (angemessen) grauen November gab es gestern Abend für mich einen gemütlichen Einkastl-Film-Abend mit Zusammen ist man weniger allein (2007) mit der entzückenden Audrey Tatou, Guillaume Canet, Laurent Stocker und der leider vor Kurzem verstorbenen großartigen Françoise Bertin. 
Darin geht es um vier Menschen die mehr oder weniger zufällig in einer WG landen in der sich einer um den anderen liebevoll kümmert. Einfach so. Diese gegenseitige Fürsorge, die keiner der drei davor wirklich je in seinem Leben erfahren hatte, schweißt die vier schnell zusammen. Ein wirklich sehr feinfühliger, berührender und ungewöhnlicher Film.



Mein Menü zum Film bestand aus Maronicreme auf Toast begleitet von herrlich duftenden Kaminfeuertee. Neben meinem selbstgemachten Nutella ist diese Maronicreme mein absoluter Lieblings Aufstrich, der gleichzeitig ein richtiger Allrounder ist. Er schmeckt herrlich auf Toast, Striezel (Brioche), frischem Brot, macht sich aber auch in Palatschinken oder Crêpes richtig gut und ist eine großartige Basis für so manches Dessert, insbesondere in Kombination mit Schokolade :D
Das Rezept ist meine adaptierte Version von Rachel Khoo´s Sweet Chestnut Creme, welches auch in ihrem Buch Paris in meiner Küche zu finden ist. Diese charmante junge Dame aus London (mit österreichischen und malaysisch-chinesischen Wurzeln) vermittelt auf ihre entzückende Art und Weise Pariser Klassiker und verpasst allen ihren Rezepten ihre ganz persönliche, kreative Note. Absoluter Girl-Crush ;)

REZEPT


Zutaten
250g gekochte Maroni (im Supermarkt meist in der Obst/Gemüseabteilung zu finden)
200ml veganes Obers (in dem Fall habe ich Reis-Obers genommen; Nicht-Veganer bzw. Menschen, denen Kuhmilch nichts anhabt können natürlich auch normales Schlagobers verwenden)
1,5 - 2 Esslöffel Agavendicksaft 
1 Vanillestange


Zubereitung

1. Vanillestange der Länge nach aufschneiden, die Vanillesamen mit dem Messerrücken rausschaben und gemeinsam mit der Vanillestange, den gekochten Maroni, dem Agavendicksaft und dem Obers in einen kleinen Topf geben und auf kleiner Flamme sanft aufkochen und 10 Minuten leicht vor sich hin simmern lassen.



2. Die Vanillestange entfernen (abgespült und getrocknet kann man diese in eine Dose mit Zucker stecken. So hat man immer den besten, selbstgemachten Vanillezucker zu Hause).

3. Die Maroni-"Suppe" am Besten in ein hohes Gefäß umfüllen und mit einem Pürierstab so lange mixen, bis eine feine Creme entstanden ist. Abschmecken, ob die Creme süß genug ist. Ggf. etwas mehr Agavendicksaft dazu und nochmal kurz durchixen.


4. In ein sauberes, ausgekochtes Marmeladeglas füllen und fest verschließen. Die Creme hält im Kühlschrank 1-2 Wochen. Kann ich aber nicht aus eigener Erfahrung bestätigen, weil die bisher immer viel schneller aufgegessen wurde. Also ist die Angabe ohne Gewähr!

Tut euch was Gutes! :)


Keine Kommentare:

Kommentar posten