Mittwoch, 26. November 2014

Geschenkideen aus der Küche und ein Geschenk für euch :)

Zum Beginn der Adventszeit möchte ich ein paar umkommerzielle Geschenkideen mit euch teilen. Alle stammen aus der Küche, sind einfach herzustellen und auf jeden Fall persönlicher aus irgendein schnellgekaufter Schnickschnack. 


Heißbegehrt sind immer meine Schokoladenpralinen, Erdnuss-Schokopralinen und Lavendelkaramellen. Passend zur Weihnachtszeit könntet ihr diese z.B. mit etwas Zimt verfeinern. 
Wenn ihr diese in kleine Keksdose füllt, dann braucht ihr kein zusätzliches Verpackungsmaterial, und der/die Beschenkte kann die Dose später weiterverwenden.


Noch weniger aufwendig sind mein selbstgemachtes Nutella und meine Maronicreme (die beiden scheinen allgemein sehr starken Anklang zu finden. Ich habe die eine oder andere Anfragen bekommen, ob ich diese nicht auch verkaufen würde :) ) 


Stellt beide möglichst knapp bevor ihr diese verschenken wollt her und füllt sie in gut ausgekochte, trockene Weckgläser. Dann sollten diese im Kühlschrank gute zwei Wochen (vielleicht auch länger) halten.

Besonders für Menschen, die zwar gerne backen würden, aber entweder keine Zeit haben oder glauben es nicht zu können, kann eine Backmischung im Glas eine schöne Überraschung sein. 
Im Anschluss findet ihr das Rezept für meinen Double Chocolate Chip Brownie und am Ende dieses Artikels wie ihr eine Backmischung davon von mir geschenkt bekommen könnt. Also weiterlesen ;)

Theoretisch zwar essbar, aber eigentlich für´s persönliche Pflege- und Verwöhnritual gedacht ist der Gesichtsreinigungsbalsam sicher für alle ein schönes Geschenk, die hochwertige Inhaltsstoffe in ihrer Pflege schätzen. Der Balsam ist enorm ergiebig und pflegend.

Außerdem gibt es heuer von mir auch dieses Lavendel-Kokosöl-Meersalz-Peeling.


Kurz zusammengefasst mixt ihr 2/3 Häferl Meersalz mit 1/3 Kokosöl und 1 Esslöffel Lavendelblüten (oder 3 Lavendelzweigen) und füllt es in ein schönes Glas, oder wie von der Bloggerin Lucy, von der ich diese Idee habe, vorgeschlagen, in eine hübsche große Teetasse.

Nun aber zum Rezept für
DOUBLE CHOCOLATE CHIP BROWNIE
Backmischung im Glas


Zutaten
2 Häferln (Tasse) Mehl 
2 Esslöffel reines Kakaopulver (keinen Trinkkakao!)
1 Esslöffel Instant-Espressopulver
1/2 Häferl brauner Zucker
1/4 Häferl Muscovado Zucker (oder auch einfach mehr braunen Zucker)
1/4 Teelöffel Vanillepulver (kann auch weggelassen werden)
1 Prise Salz
1 Packung Backpulver
je 50g weiße und dunkle Schokolade in grobe Stücke gehackt (Veganer und Milchallergiker sollten bei beiden Schokoladen darauf achten, dass diese auch wirklich milchfrei/vegan ist!)

1. Alle Zutaten werden Schichtweise in ein großes Glas gefüllt. Nach jeder Schicht das Glas sanft auf die Arbeitsplatte klopfen, damit sich die Zutat ausebnen kann und mit einem Deckel gut verschließen.

2. Die Schokolade in ein hübsches Säckchen füllen und ebenfalls verschließen.

3. Nun noch die Instruktionen für den Empfänger des Geschenkes auf ein hübsches Blatt Papier schreiben:


Heize den Backofen auf 175°C auf.
Fette eine Backform die ca. 20x30cm groß ist aus.
Schütte den Inhalt dieses Glases in eine Schüssel.
Gib ca. 1,5 Tassen/Häferl Wasser und 6 Esslöffel Raps- oder Sonnenblumenöl dazu und verrühre alles zu einer geschmeidigen Masse.
Rühre nun schnell 1 Esslöffel Apfelessig unter.
Zum Schluss hebst du die Schokoladesplitter unter.
Fülle nun den Teig in die Backform und backe den Brownie 22-25 Minuten.
Je nach Backofen variiert die Backdauer. Teste daher ab 20 Minuten mit einem Zahnstocher, den du in die Mitte des Brownies steckst. Wenn noch ein klein wenig saftiger Teig (nicht flüssig!) drankleben bleibt, ist der Brownie fertig.
Gutes Gelingen!



Zum ersten Advent möchte ich diese Backmischung an eine(n) von euch verschenken.
Hinterlasst mir eine Nachricht bis 10. Dezember 2014 auf meinem Blog unter diesem Artikel, meiner Facebook-Seite, oder auf Instagram. Der per Zufall auserwählte  Beschenkte wird schriftlich verständigt. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen und es gibt auch keine Barablöse, aber hoffentlich ein freudestrahlendes Gesicht wenn der duftende Brownie aus dem Ofen kommt ;)

Vielleicht ist ja der eine oder andere Tipp für euch dabei. Schreibt mir doch auch eure Ideen für selbst gemachte Geschenke.

Ich wünsche euch einen schönen ersten Advent!

Keine Kommentare:

Kommentar posten