Dienstag, 27. Januar 2015

Double Chocolate Cookies mit Himbeeren und Haferflocken (vegan, laktosefrei,ohne raffinierten Zucker)

Backen war lange Zeit nicht so mein Ding. Während ich immer schon gerne gekocht habe, konnte ich mich für dieses "man muss sich genau an das Rezept halten" einfach nicht erwärmen. Ich mische einfach gern zusammen was ich in der Küche und im Kühlschrank finde und freue mich, wenn mir dann ein neues Gericht gut gelungen ist. Beim Backen ist das leider nicht ganz so einfach, da die chemische Reaktion der einzelnen Zutaten von einem genauen Mischungsverhältnis abhängt, das darüber entscheidet, ob das Gebäck eine wahre Freude oder zum aus dem Fenster schmeißen ist.
Aber wie heißt´s so schön? Die Not macht erfinderisch. Wie ihr vielleicht schon wisst, verträgt mein Sonnenschein einige Lebensmittel nicht. Daher habe ich mich nun schon über längere Zeit mit allen möglichen Alternativen auseinandergesetzt und kann nun dank dieser Erfahrung auch schon die meisten Rezepte, die eigentlich nicht für ihn geeignet wären, so anpassen, dass auch er mitessen kann. Die kleine Naschkatze weiß das natürlich sehr zu schätzen, was mich zusätzlich motiviert :)
Mittlerweile finde ich backen sogar so entspannend, dass ich gerne mal die eine oder andere Kleinigkeit zwischendurch zusammenrühre. Dem comfort-baking folgt dann schnell comfort-eating ;)


Heute war mit nach Cookies. Aber nicht irgendwelchen. Vor ein paar Monaten bin ich auf dieses wunderbare Rezept auf Sarah´s Torten gestoßen. Etwas abgewandelt und schon kann die ganze Familie herzhaft in diese unfassbar leckeren Kekse beißen.

Bei der Schokolade könnt ihr natürlich jede für euch passende verwenden. Ich habe sowohl bei der weißen, als auch bei der dunklen vegane Schokolade, die nur mit Roh-Rohrzucker gesüsst ist, verwendet.

Die Hälfte der Kekse habe ich vor dem Backen eingefroren. Die kann ich bei Bedarf jederzeit backen. Sie müssen dafür nicht mal aufgetaut werden. Einfach auf ein Blech legen und 1-2 Minuten länger als unten angegeben backen.


REZEPT

für ca. 14 Cookies

Zutaten:

60 g Haferflocken
190 g Dinkelvollkornmehl
1/2 Häferl Apfelmark (umgesüßtes Apfelmus)
6 g Natron
100 g Agavensirup
50 g Ahornsirup
1/4 Teelöffel Vanillepulver
6 Essloeffel geschmacksneutrales Öl 
100 g weiße Schokolade (bei Bedarf vegan)
100 g dunkle Schokolade (bei Bedarf vegan)
100 g gefrorene Himbeeren

Zubereitung:

1. Weiße und dunkle Schokolade grob hacken.

2. Haferflocken, Mehl, Apfelmark, Natron, Agavensirup, Ahornsirup, Vanillepulver und die Öl gut mit einem Kochlöffel verrühren.


3. 2/3 der Schokoladen unterrühren.

4. Den Teig für etwa 20 Minuten in den Kühlschrank stellen.

5. Den Backofen auf 170°C vorheizen.

6. Mit einem Eisportionierer oder 2 Teelöffel Häufchen formen und diese auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen.

7. Die Himbeeren halbieren und in die Häufchen drücken ohne diese zu flach zu drücken. 

8. Die restliche Schokolade darüber verteilen.

9. Die Cookies 15-20 Minuten (je nach Backofen) backen.

10. Am Besten noch leicht warm genießen. Himmlisch!



Keine Kommentare:

Kommentar posten