Donnerstag, 7. Dezember 2017

Winterlicher Porridge mit Apfel-Zwetschken-Kompott

Ich liiiiiiiebe Porridge!
Er ist cremig, wärmend, hält lange satt und ist unglaublich vielseitig. Sogar würzig geht. 
Meistens bevorzuge ich ihn aber süß mit einem fruchtigen Kompott, das sich meistens am saisonalen Angebot orientiert. Passend zur Jahreszeit gibt es heute ein Apfel-Zwetschken (oder Pflaumen)-Kompott mit knackigen Mandelsplittern, Vanille und einen Hauch von Zimt. Eine Kombination die wie Musik in meinen Ohren klingt.
So geht´s gut gestärkt in den Tag und ich bleibe - trotz stillen (und das heißt was) - bis zum Mittagessen satt.


REZEPT 
Für 2 Portionen 

Zutaten 
1/2 Häferl (250ml Tasse) Haferflocken 
3/4 Häferl Milch (Pflanzenmilch oder auch vom Tier, z.B. Kuh)
3/4 Häferl Wasser
2 El Walnüsse, grob gehackt 
1Msp Vanillepulver
1Msp Zimt 
1 Pr Salz
2 El Mandelblättchen
nach Bedarf: Honig oder Ahornsirup zum Süßen

Für das Kompott
3 große Zwetschken (oder Pflaumen)
1 kleiner Apfel
1 Msp Nelke 
1 Msp Zimt
2 El Wasser 

Zubereitung
1. In einem Topf mit dickem Boden die Haferflocken gemeinsam mit Milch, Wasser, Walnüssen, Vanillepulver, Zimt und Salz auf mittlerer Hitze und unter gelegentlichem Umrühren zum köcheln bringen. 

2. Die Hitze auf die niedrigste Stufe reduzieren und solange unter sanftem Rühren köcheln lassen, bis der Porridge etwas eindickt. 

3. Herdplatte abdrehen und den Porridge ein paar Minuten ziehen lassen.

4. In der Zwischenzeit Zwetschken entkernen und diese, sowie die Äpfel in 1cm große Würfel schneiden. 

5. Gemeinsam mit Nelke, Zimt und Wasser in einem Kleinen Topf kurz aufkochen und solange auf niedriger Hitze köcheln lassen, bis das Obst bißfest ist.

6. Die Mandeln in einer trockenen Pfanne kurz anrösten und sofort aus der Pfanne nehmen, damit sie nicht verbrennen. (wer wenig Zeit hat kann diesen Schritt auch auslassen)

7. Den Porridge eventuell mit Honig oder Ahornsirup abschmecken und auf zwei Schüsseln aufteilen.

8. Das Kompott darüber geben und mit den gerösteten Mandelblättchen betreut genießen.


Keine Kommentare:

Kommentar posten