Mittwoch, 27. Juli 2016

Mal wieder was über Palmöl.

Ich bin grad echt grantig. Vielleicht liegt´s auch am schwülen Wetter, aber vor allem bin ich grantig, weil ich gerade vom Einkaufen heimgekommen bin und mein hübsches Stoffsackerl ziemlich leer geblieben ist.
Wie ihr wisst bin ich was Palmöl betrifft ziemlich allergisch. Also nicht körperlich, sondern mich stösst einfach ab mit welcher Selbstverständlichkeit dieses Öl praktisch überall drinnen ist, während dafür der Regenwald nach und nach immer mehr zerstört (ist ja nur die Lunge der Erde…. Luft zum Atmen ist wohl überbewertet) und nebenbei zuhauf Tiere und Pflanzen getötet und auf kurz oder lang ausgerottet werden. Deshalb ist es mir ein absolutes Rätsel, wie Palmöl es in vegane Produkte reinschaffen kann. Ja, es ist kein tierisches Produkt, aber damit es gewonnen werden kann mussten davor jede Menge Tiere elendiglich verbrennen. Das hat für mich genau nichts mit dem wofür Veganismus steht zu tun. Palmöl gibt es aber sogar im 1 Liter Glas im veganen Supermarkt zu kaufen. Kann mir das bitte mal wer erklären? Das ist doch paradox!

Auch in diversen naturkosmetischen Produkten findet sich immer wieder Palmöl.
Ja, es ist billiger und es hat eine bestimmte Konsistenz, aber warum schaffen es dann doch einige Hersteller gänzlich ohne Palmöl auszukommen?

Meine Entschlossenheit so gut wie möglich palmölfrei zu leben hat auch das Rezept für mein heißgeliebtes selbstgemachtes Nutella herausgebracht und ich habe im Haushalt auf hauptsächlich selbstgemachte Reinigungsmittel umgestellt. Die liebe Rosskastanie ist in der Hinsicht ein wertgeschätzter Freund geworden. Hingegen musste ich echt lange suchen um palmölfreie Kernseife zu finden. Denn die gibt´s weder in Drogerien noch im Bioladen. Dazu hab ich aber diesen informativen Artikel gefunden, den ich einfach mal so mit euch teile.

Bei Naturkosmetik hatte ich mich zu lange darauf verlassen, dass "das ja nicht mit den Grundsätzen eines nachhaltigen Konzeptes" kompatibel sein kann Palmöl zu verwenden. Weit gefehlt. Ich habe heute nicht eine einzige stinknormale (Naturkosmetik) Pflanzenölseife gefunden, die palmölfrei wäre.
Morgen geh ich noch zum Bioladen und schau mich dort mal um, aber das heute, war echt frustrierend.

Zu Hause angekommen habe ich beschlossen in der nächsten Zeit mal etwas mehr zu recherchieren und hier auch Listen mit palmölfreien Produkten zu erstellen, um es uns allen einfacher zu machen, Palmöl zu vermeiden. Denn wir, als die Konsumenten haben sehr wohl die Macht was zu verändern. Indem wir Produkte mit Palmöl einfach nicht mehr kaufen und den Ausbeutern von Umwelt und Mensch so den Stinkefinger zeigen. Es ist vielleicht aufwendiger aber wenn uns unser Luft zum Atmen und das Wasser, das wir trinken nicht wert ist, dann weiß ich auch nicht.

Ihr werdet in der nächsten Zeit also hier Einiges zu dem Thema finden.

Um euch ein bisschen eine Idee von Produkten, die Palmöl enthalten und wirklich guten Alternativen zu geben, habe ich einen Link gefunden, der meiner Meinung nach schon mal einen schönen Einstieg zu dem Thema geben kann.

http://produkte-ohne-palmoel.jimdo.com


Ich freue mich auch über alle Tipps von euch um die Listen so ausführlich wie möglich gestalten zu können. Gemeinsam können wir nämlich in weit kürzerer Zeit viel mehr bewegen!


Weitere Links zum Thema:
Palmölfreie Alternativen aus dem Supermarkt





Keine Kommentare:

Kommentar posten