Freitag, 27. Mai 2016

Griechisch inspirierte Hirse-Quinoa-Schüssel

Laaaaaange ist´s her, dass ihr von mir gehört habt. Aber ich lebe noch. Das Leben hat mir nur in den letzte Monaten einige Aufgaben gestellt, die mir leider keine Kapazität für diesen Blog gelassen haben.

Umso mehr freue ich mich heute ein Rezept mit euch zu teilen, dass ein absoluter Klassiker bei mir zu Hause ist. Diese aromatische Hirse-Quinoa-Schüssel, die sich geschmacklich am griechischen Salat anlehnt, vereint alle meine Lieblingszutaten für ein richtiges Wohlfühlmittagessen.

Da es sich auch optimal in einem entsprechenden Behälter transportieren lässt, ist es ideal für die Selbstversorger-Mittagspause oder als Beitrag zu einem entspannten Picknick mit den Liebsten.

Vorschläge für Bezugsquellen für die einzelnen Zutaten findet ihr HIER.



REZEPT

Für 2 Portionen 

Zutaten 
1/2 Häferl (Tasse) Hirse 
1/2 Häferl Quinoa
2 Häferl Wasser
1 Prise Salz
1/2 Tl getrockneter Basilikum
1/4 Gurke
1 große Hand voll Cocktailtomaten
4 getrocknete Tomaten 
150g Schafkäse
1/2 Zitrone (Schale und Saft)
3 El Olivenöl 
1 El frischer Oregano
1 El frischer Thymian
Salz und Pfeffer nach Geschmack

Zubereitung 
1. Quinoa und Hirse in einem Sieb unter fließendem Wasser waschen und gut abtropfen lassen.

2. Gemeinsam mit 2 Häferl Wasser, Salz und getrocknetem Basilikum aufkochen und auf kleiner Flamme mit leicht geöffnetem Deckel solange leicht köcheln, bis keine Flüssigkeit mehr sichtbar ist. Dann den Herd abdrehen und das Getreide weitere 10min bei vollständig geschlossenem Deckel ausquellen lassen.

3. In der Zwischenzeit die gewaschene Gurke der Länge nach vierteln und in 1cm große Würfel schneiden. Diese in eine große Schüssel geben.

4. Die gewaschenen Cocktailtomaten ebenfalls vierteln und zu den Gurkenwürfeln geben.

5. Die getrockneten Tomaten in feine Streifen schneiden. Ich verwende dafür am Liebsten eine saubere Küchenschere mit der ich die Tomaten direkt über der Schüssel mit dem Gemüse drüberschnibble. So tropft der austretende Saft auf das Gemüse und nichts von dem herrlichen Geschmack geht verloren.

5. Den Schafkäse ebenfalls in 1cm große Würfel schneiden und gemeinsam mit den abgezupften Oregano- und Thymianblättern vorsichtig unter die Gemüsemischung heben.

6. Quinoa und Hirse zufügen.

7. Mit Zitronensaft und Öl marinieren und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

8. Nochmal gut, aber vorsichtig durchrühren. Fertig.

Das Gericht schmeckt sowohl warm, als auch kalt und eignet sich großartig zum Mitnehmen für die Mittagspause im Büro oder in der Schule, zum Picknick oder ins Schwimmbad.



Keine Kommentare:

Kommentar posten