Dienstag, 3. November 2015

Quinoa-Pfanne mit Pilzen, Spargel, Tomaten und Zitronenthymian

Quinoa (ausgesprochen: Kin-oah) gilt als eine der besten pflanzlichen Eiweißquellen und ist ein wahres Kraftpaket an Vitaminen, Mineral- und Nährstoffen, das mit seinem dezent nussigen Aroma unheimlich vielseitig ist. Als Beilage, Fülle, eigenständiges Gericht, Basis für Müsli, Gebäck und und und. Dabei schauen die kleinen Körner so unscheinbar aus. 
Glutenfrei sind sie auch noch - für all jene, die´s betrifft.
HIER findet ihr ausführliche Informationen über das kleine Wunderkorn.

Obwohl ich finde, dass Quinoa in diesem schnellen und einfachen Pfannengericht absolut ideal zur Geltung kommt, könnt ihr stattdessen auch Reis, Hirse oder Buchweizen verwenden. Auch das Gemüse ist natürlich an das saisonale Angebot anpassbar.

Vorschläge für Bezugsquellen der Zutaten findet ihr HIER.


REZEPT
pro Portion

Zutaten
1/2 Häferl (Tasse) Quinoa
1 Häferl Gemüsebrühe oder Wasser
1/2 Zwiebel
1 Knoblauchzehe
200g frische Pilze (z.B. Champinions, Shitake, Kräuterseitling)
125g Spargel
8 Cocktailtomaten
1/2 Zitrone, Schale und Saft
1 El frischer Zitronenthymian (ersatzweise Thymian)
Olivenöl
Salz
Pfeffer

Zubereitung
1. Quinoa in einem Sieb gründlich unter fließendem Wasser waschen.

2. Spargel waschen, die holzigen Enden abbrechen und in 2,5cm lange Stücke schneiden.

3. Gemeinsam mit dem Quinoa und der Gemüsebrühe oder Wasser (in dem Fall mit 1/4 Tl Salz) in einem kleinen Topf zum Kochen bringen. 

2. Auf kleiner Flamme mit leicht geöffnetem Deckel solange köcheln lassen, bis kein Wasser mehr sichtbar ist. Den Topf von der Flamme nehmen und mit geschlossenem Deckel weitere 10 Minuten ausquellen lassen.

3. In der Zwischenzeit Zwiebel und Knoblauch schälen und fein hacken.

4. In einer Pfanne 1 El Olivenöl erhitzen und darin Zwiebel glasig schwitzen.

5. Knoblauch zufügen und solange auf kleiner Flamme unter Rühren mitbraten, bis der Knoblauch weich ist, aber keine Farbe angenommen hat.

6. Die geputzten Pilze in 5mm Streifen schneiden und zu Zwiebel und Knoblauch dazugeben und solange mitbraten, bis die Pilze leicht gebräunt sind.

7. Die Tomaten vierteln und zu den Pilzen dazugeben und etwa eine Minute mitbraten.

8. Quinoa-Spargel-Mischung unter die Pilz-Tomaten rühren und mit geriebener Zitronenschale, Salz und Pfeffer würzen.

9. 1 El Zitronensaft, 1 Tl Olivenöl unter die Quinoapfanne rühren und mit Zitronenthymian bestreut servieren.





Keine Kommentare:

Kommentar posten