Dienstag, 31. März 2015

Brot ohne Kneten: Roggen-Dinkel-Vollkornbrot (vegan, laktosefrei)

Wir sind in Österreich schon sehr verwöhnt mit der gigantischen Auswahl an Brot und Gebäck. Als ich London lebte hatte ich das sehr vermisst. Es gab zwar vereinzelt Bäcker, die anständiges Brot gebacken haben, aber dafür müsste ich jedes Mal eine Weltreise machen und wer schon mal in London "schnell mal wohin" wollte, wird nachvollziehen können wie demotivierend es auf die Dauer ist für Brot einmal quer durch die Stadt zu tingeln.
Die Zutaten für ein Brot wie ich es mag bekommt man hier wie dort in jedem Supermarkt. So wie ich in London aus der Not heraus regelmäßig mein eigenes Brot gebacken habe, mache ich das jetzt immer noch. Jetzt aber mehr aus Vergnügen und weil ich gerne neue Geschmacksrichtungen ausprobiere. Aber vor allem, weil diese Art von Brot, das "No knead"-Brot (heißt soviel wie nicht kneten) genial einfach ist und wandlungsfähig ist. Dieses Rezept ist meine Hommage an das Bauernbrot, das wir in meiner Kindheit einmal in der Woche bei der Bäuerin frisch aus dem Ofen kommend gekauft haben. Besonders gern mag ich dieses mit meinem selbstgemachten Nutella, oder meiner Maronicreme. Nom nom nom.



REZEPT 

Zutaten:
1 Häferl (Tasse) Roggenvollkornmehl
2 Häferl Dinkelvollkornmehl 
1/4 Teelöffel Trockengerm (Trockenhefe)
1 1/2 Teelöffel Salz
Je 1/2 Teelöffel Fenchel- Kümmel und Anissamen im Mörser fein zerstoßen oder 1 Esslöffel Bauernbrotgewürz
1 1/3- 1 1/2 Häferl kaltes Wasser


Zubereitung:
1. Alle trockenen Zutaten in einer großen Schüssel miteinander verrühren.

2. Wasser dazu und mit einem Kochlöffel gut verrühren sodass ein zähflüssiger Teig entsteht.

3. Mit Deckel oder Geschirrtuch abdecken und bei Zimmertemperatur mindestens 12h gehen lassen (ich hab's auch schon mal 18h gehen lassen).


4. Kastenform einfetten und gut mit Mehl ausstreuen. (Darauf achten, dass die Kastenform für eine Temperatur von 250°C geeignet ist!)

5. Nach der Gehzeit den Teig in die Kastenform füllen und mit Mehl bestreuen. 

6. Mit 3 Schichten Alufolie abdecken und nochmal für 1-1,5h ruhen lassen.

7. Backofen auf 250°C vorheizen.

8. Das Brot zunächst 5 Minuten bei 250°C mit der Folie abgedeckt backen.

9. Dann die Temperatur auf 230°C herunterschalten und 30 Minuten weiterbacken.

10. Folie entfernen und noch weitere 20 Minuten goldbraun fertigbracken.

11. In der Form abkühlen lassen.



Dann mit deinem Lieblingsbelag oder einfach so genießen. Mmmmmh…


Keine Kommentare:

Kommentar posten